BannerbildAbschluss STADTRADELN 2020BannerbildBannerbildNeue_Bushaltestelle_WALA
WALA Seminaris Bad Boll Hotel Rehaklinik Bad Boll Institut Gemeinde GHV FH Bielefeld Ev. Akademie Bad Boll Heinrich-Schickhardt-Schule
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen! Lassen Sie uns gemeinsam weiterkommen!

Die Initiative gemeinsamweiterkommen geht davon aus, dass die notwendige Verkehrswende nur gelingen kann, wenn sich gelebte Mobilitätskultur verändert. Wir sind so verwegen, uns eine Veränderung der Mobilitätskultur in Bad Boll zum Ziel zu setzen, denn wir wollen die Zukunft der Mobilität im ländlichen Raum mitgestalten. Wir experimentieren, suchen Allianzen und sammeln Erfahrungen.

 

Für diese Idee haben wir neun Partner, interessante sozialpsychologische Theorien im Hindergrund, einen Preis im bundesweiten Wettbewerb mobil gewinnt gewonnen und Fördermittel des Bundes an Land gezogen. Damit können wir Bürger*innen und Beschäftigten in Bad Boll eine Plattform bieten, um sich auszutauschen, zu experimentieren und ihre Vorstellungen einer nachhaltigen Mobilität in einem lebenswerten Dorf voranzubringen.

 

Ihre Meinung, Ihre Vorstellungen der Zukunft der Mobilität in Bad Boll und Ihre konkreten Vorschläge interessieren uns sehr! Dafür haben wir eine kleine Umfrage eingerichtet. Sie können auch unser Gästebuch für Ihre Beiträge nutzen oder direkt mit uns per Kontakt aufnehmen. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen!

 

Was wir für die nähere Zukunft planen, sehen Sie unter Termine.

 

Wir sind Bündnispartner der Allianz Mobilitätswende für Baden-Württemberg

 

Bad Boll ist nur ein kleiner Teil der Welt. Entscheidende Weichen werden in Stuttgart, Berlin und Brüssel gestellt, damit der Verkehr seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann - oder besser gesagt: sie müssen gestellt werden, und zwar schnell. Denn im Sektor Verkehr ist der Klimaschutz bisher kaum wahrzunehmen, Verkehrsemissionen verharren auf hohem Niveau, auch in Baden-Württemberg. Die Corona-Krise hat diesen Trend etwas unterbrochen, aber es ist noch nicht ausgemacht, ob die Emissionen durch Homeoffice und Zuhausebleiben auch dauerhaft sinken. Es muss mehr passieren, viel mehr.

 

Daher bündelt eine neue Allianz MOBLITÄTSWENDE FÜR BADEN-WÜRTTEMBERG interessierte Kräfte im Land, um eine zukunftsfähige Wende in der Mobilität in Baden-Württemberg in Gang zu setzen. In diesem Bündnis setzen sich umwelt- und verkehrspolitische Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften, Unternehmen, kirchliche Institutionen und Einzelpersonen dafür ein, dass es endlich vorangeht mit der Mobilitätswende in Baden-Württemberg. Auch gemeinsamweiterkommen ist unter den Unterstützern. 

 

Mit der Allianz Mobilitätswende fordern wir pro Jahr 1 Milliarde Euro mehr für Bus, Bahn, Rad- und Fußverkehr. Die Position der Allianz und weitere Forderungen im Detail und die bisherigen Bündnispartner finden Sie auf mobilitätswende-bw.de.

 

Die Ziele der Allianz Mobilitätswende bis zur Landtagswahl 2021:

 

  1. Alle zur Wahl stehenden Parteien und die Hälfte aller Wahl-Kandidat*innen haben sich mit den Forderungen der Allianz Mobilitätswende auseinandergesetzt.
  2. Die Allianz hat in mehr als der Hälfte der Wahlkreise Veranstaltungen durchgeführt oder besucht, ihre Forderungen den Menschen präsentiert und Ideen mit ihnen diskutiert.

 

Die Mobilitätswende gelingt nicht nebenbei. Um die Forderungen und Ideen für eine Mobilitätswende bekannt zu machen, braucht die Allianz finanzielle Unterstützung. Im ersten Schritt wurde aus eigenen Mitteln und auf eigenes Risiko eine Geschäftsführerin angestellt, die die Kampagne zusammen mit der Allianz vorantreibt. Für den nächsten Schritt wird eine tragende Finanzierung bis zur Landtagswahl benötigt - für Öffentlichkeitsarbeit, für Veranstaltungen, Social Media und Informationsmaterialien.


Spenden und Beiträge von Einrichtungen, Initiativen oder Privatpersonen stellen daher die Basis der weiteren Arbeit der Allianz dar. Spenden sind steuerlich absetzbar. Wir freuen uns über jede inhaltliche und finanzielle Unterstützung. Machen Sie die Kampagne bekannt! Werben Sie in Ihrem Umfeld für die Ziele der Allianz und für finanzielle und andere Unterstützung.

 

Damit es endlich vorangeht!

 

Spendenkonto:
VCD Baden-Württemberg e.V.
IBAN: DE23 6009 0800 0310 8396 06

Sparda-Bank Baden-Württemberg eG
BIC GENODEF1S02

Verwendungszweck „Mobilitätswende Allianz“

Sie können Ihre Spende von der Steuer absetzen. Teilen Sie der Geschäftsführerin der Allianz Pamela Berner ihre Adresse und ihre Spende mit, dann bekommen Sie eine Spendenbescheinigung zugesandt:

Sie können auch online spenden über better place

 

 

 

Kontakt

Die Projektkoordinatoren Carmen Ketterl und Stefan Weiland erreichen Sie unter

Termine
News
Geschichten

Lesen Sie hier, welche Erfahrungen Menschen in Bad Boll mit zukunftsfähigen Formen von Mobilität machen!

 

[ mehr ]